Indianercamps

Eine Woche Urlaub und als kleiner Indianer den Alltag hinter sich lassen, eine Woche Spielen, Neues lernen, am Lagerfeuer singen, Geschichten erzählen, Basteln und Werkeln – das ist für viele der Kinder, bei denen ein Elternteil inhaftiert ist, ein Traum.
In Sachsen kommen pro Jahr ca. 70 Kinder im Alter von 7-13 Jahren in unsere Sommercamps und verwirklichen diesen Traum. Das Programm ist bewusst mit christlichen Inhalten konzipiert. Uns ist dabei wichtig, die Interessen und Fähigkeiten der Kinder zu fördern und ihr Selbstwertgefühl zu stärken.
Durch einen hohen Mitarbeiterschlüssel gelingt es, viel Zeit mit dem einzelnen Kind zu verbringen. Eine feste Tagesstruktur und die enge Betreuung gibt vielen Kindern Stabilität und Sicherheit, die sie sonst vermissen.
Die Indianerfreizeit wird durch Spenden und viele ehrenamtliche Mitarbeiter getragen und ist für das Kind und die Familie vollkommen kostenlos.