Teeniefreizeit

Seit 2010 bieten wir für Indianerkinder, welche mit 14 Jahren die Altersgrenze auf den Sommerfreizeiten erreicht haben, Teeniefreizeiten an. Kerngedanke hierbei ist die weitere Begleitung unserer Indianerkinder bis zur Volljährigkeit, um die z.T. über mehrere Sommercamps hinweg entstandene Bindung gerade in der entwicklungstechnisch herausfordernden Jugendzeit nicht abreißen zu lassen.

Die Teeniefreizeiten finden am verlängerten Wochenende von Christi Himmelfahrt statt und sind in der Sächsischen Schweiz nahe Bad Schandau verortet. Neben dem geistlichen Input, unseren „Lebenswichtigen zehn Minuten“, sind die Tage mit allerlei Aktivitäten gefüllt, wie bspw. Klettern am Naturfelsen, Kreativangeboten, Besuch auf dem Reiterhof oder Geländespielen. Im Vordergrund stehen allerdings die gemeinsame Zeit und der Austausch mit den Teens, sowie das kreative miteinander Abhängen.